Bootreihenfolge im BIOS Setup einstellen

Written by on 21. Dezember 2011 in Hardware with 0 Comments



Nun geht’s frisch ans Werk. Ich möchte im Folgenden die Bootreihenfolge im BIOS-Konfigurationsprogramm an meine Bedürfnisse anpassen, das heißt dafür sorgen, dass der Rechner die Startsequenz zuerst auf meinem DVD-Laufwerk sucht. Wie zuvor erwähnt möchte ich vorerst noch nicht auf die Besonderheiten sogenannter EFI-Mainboards (Extensible Firmware Interface) eingehen, die zukünftig das klassische BIOS Konzept ablösen sollen.

Es gibt verschiedene Hersteller von BIOS-Chips und folglich kann das Konfigurationsprogramm für das BIOS unterschiedlich aussehen. Bereits beim Einschalten des Rechners sieht man häufig einen Hinweis auf den AWARD / Phoenix oder AMI BIOS, einschließlich der gespeicherten BIOS Version. Habe ich die BIOS Konfiguration aufgerufen, kann ich mich mit den Pfeiltasten (Cursortasten) durch die diversen Menüs hangeln und verschiedene Einstellungen durchführen. 

Im Wesentlichen gibt es zwei verschiedene Arten, wie sich die Menüauswahl des BIOS Konfigurationsprogramms präsentiert. Es gibt einmal die klassische Menüauswahl, bei der ich meine Unterkategorie ähnlich wie auf einer Speisekarte auf einer zweispaltigen Tafel aufrufe.  

Klassisches Bootmenü

Daneben ist die Reiter- oder Karteikarten Auswahl verbreitet. Hier kann ich anhand verschiedener Reiter – die am oberen Bildschirmrand aufgereiht sind – meine Karteikarte mit den Unterpunkten aufrufen. Im unteren Beispiel wären das die Reiter Main (Haupteinstellungen), Advanced (Erweiterte Einstellungen), Power (Energiesteuerung), Boot (Boot- und Startoptionen), Security (Sicherheitseinstellungen), Exit (BIOS Konfiguration verlassen).  

BIOS Setup Reiteransicht

Die Navigation durch die Menüs funktioniert meist recht einheitlich. Wie erwähnt, springen sie mit den Pfeiltasten von Menü zu Menü. Um die Einstellungen zu ändern kommen sie meist mit Enter in das Auswahlfeld. Wollen sie einen Wert ändern, nutzen sie die + oder – Taste. Mit ESC verlassen sie das Untermenü. Im Programm selbst werden meist entsprechende englischsprachige Hinweise auf die Bedienung gegeben. Im Folgenden möchte ich exemplarisch das Vorgehen bei einer Reitermenü Auswahl beschreiben, um meine eingangs erwähnte Bootsequenz anzupassen. 

Direkt nach dem Einschalten des Rechners huschen die ersten Systemanzeigen über den Bildschirm. Mit der – notfalls mehrmals betätigten – Taste Entf rufe ich dann frühzeitig das BIOS Konfigurationsprogramm auf. Wie im Bild zu sehen ist wird manchmal sogar ein Hinweis auf die richtige Taste angegeben: Press DEL to run Setup (Drücken sie Entf um das Konfigurationsprogramm aufzurufen). 

Rechner bootet

Bei einigen Systemen wird stattdessen direkt nach dem Einschalten des PCs ein Bild des Mainboardherstellers gezeigt. Auch in diesen Fällen gelangen sie meist mit Entf in das BIOS Setup. Seltener übernimmt die Funktionstaste F1 oder F2 diese Aufgabe. Falls sie gar nicht weiterkommen, können sie auch nach einem entsprechenden Hinweis in ihrem Handbuch zum PC suchen. Freilich werden heute die meisten Handbücher in digitaler Form als PDF-Dokument zum PC oder Notebook mitgeliefert. 

Ich bin dann in der BIOS Menüauswahl und möchte nach Möglichkeit zunächst wirklich nur die Bootreihenfolge ändern. Falls sie in vielen anderen Einstellungen herumspielen können sie auch jede Menge Schaden anrichten, wie ich im Artikel BIOS – Bootreihenfolge für die Installation festlegen Teil I bereits dargelegt habe. Daher beschränke ich mich hier nur auf das Wesentliche. Sehen sie sich das Bild bitte noch einmal genau an, möglicherweise sieht es bei ihnen sehr ähnlich aus.

AMI BIOS Setup

Sie sehen, dass der Reiter Main aktiviert ist. Den brauche ich aber hier gar nicht, denn drei Eintragungen weiter rechts wird mir die Kategorie Boot angeboten, die für meine Zwecke viel interessanter klingt. Ich drücke also drei Mal auf die Pfeil-nach-rechts-Taste (->) und die Boot-Karteikarte wird aufgeschlagen. Bereits das erste angebotene Untermenü heißt Boot Device Priority, also auf deutsch etwa Reihenfolge der Bootgeräte.  Nun gelange ich mit Enter (Return) in die Unterauswahl. 

Bootreihenfolge einstellen

Ich möchte später von meinem DVD Laufwerk booten (im BIOS Setup meist als “CDROM” bezeichnet), weil ich ja eine Installations-CD mit dem zweiten System zur Verfügung haben werde.  

Boot Geräte

Deshalb gehe ich mit der Pfeil-nach-unten-Taste auf den Eintrag [CDROM] und drücke danach die Taste “+“, damit der Eintrag CDROM auf die erste Position rutscht (1st Boot Device). Danach möchte ich meine neue Einstellung speichern und ich drücke die Funktionstaste F10.

BIOS Einstellungen speichern

Es wird noch mal nachgefragt, ob die neue Einstellung wirklich übernommen werden soll (Save configuration changes and exit now?). Ich bestätige mit Ok und der Rechner beginnt sodann mit der geänderten Bootreihenfolge neu zu starten.

Demnächst werde ich noch die Einstellungsänderung bei der klassischen BIOS Setup Menüauswahl zeigen. Was meint ihr? War doch gar nicht so schwierig, oder?

 

 

Weitere Artikel:

Partitionieren – eine Einführung

Partitionieren unter Windows XP

Multiboot System vorbereiten

BIOS – Bootreihenfolge für die Installation festlegen Teil I

BIOS – Bootreihenfolge ändern Teil II

Bootreihenfolge im BIOS Setup einstellen

Bootreihenfolge im  BIOS Setup einstellen – Teil 2

Betriebssystem für Multiboot Lösung besorgen

Image auf Installations-CD brennen

Ubuntu installieren

Über GNU Grub 2

Incoming search terms:

  • ami bios boot menu
  • bios setup einstellungen
  • save configuration changes and exit now
  • Windows im BIOS bootreihenfolge richtig einstellen
  • bios aufrufen
  • ich habe im Bios kein Eintrag von Boot device Priority
  • bios umstellen hoshiba
  • bios richtig einstellen windows xp für boot
  • amibios dvd booten
  • american megatrends setup unstellen

Tags: , , , , , , , , , , , ,

About the Author

About the Author: Informatikkaufmann, MCP, Netzwerk Administrator (IHK), Technical Engineer f. Security Appliances .

Subscribe

If you enjoyed this article, subscribe now to receive more just like it.

Subscribe via RSS Feed

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Top