Windows 8 in der VirtualBox testen

Written by on 10. Juli 2012 in Windows with 0 Comments



Die Windows 8 Release Preview von Microsoft ermöglicht uns vor der offiziellen Veröffentlichung das neue Betriebssystem für eine gewisse Zeit zu testen, uns einen soliden Eindruck zu verschaffen und eventuelle Fehler an Microsoft zu melden.

Da sich das Betriebssystem zwar in einem fortgeschrittenen aber noch nicht abgeschlossenen Entwicklungsstadium befindet, empfiehlt es sich, dass man nicht gleich seine derzeitige Windowsversion runterschmeisst. Mit Virtualisierungslösungen wie dem kostenlosen Virtualbox von Oracle können wir uns gefahrlos einen entsprechenden Eindruck verschaffen.
Zusatz: Mittlerweile gibt es eine kostenlose 90-Tage Version von Windows 8, die in einem neuen Beitrag behandelt wird.
Virtualbox kann man sich vereinfacht als eine Software vorstellen, die ein Fenster öffnet in dem ein anderes Betriebsystem läuft. Ich arbeite also bspw. noch mit Windows XP, starte das Virtualbox Fenster und zum Vorschein kommt Windows 8. Wähle ich den Vollbildmodus des Fensters, ist es nahezu so als wäre das Gast Betriebssystem originär auf meinem Rechner installiert und ich hätte einen Windows 8 – Rechner.
Windows 8 in der VirtualBox
Für das Windows 8 – System simuliert Virtualbox eine eigene Rechner – Umgebung, mit eigenen Komponenten wie Mainboard, Festplatte, usw. Tatsächlich muss ich also in dieser virtuellen Hardwareumgebung das Gast Betriebssystem zunächst installieren und benötige hierfür ggf. eine eigene Lizenz.
Deshalb ist dieser Artikel Bestandteil der Reihe Dualbootsysteme, in der es diesmal um die Alternativen zu Dualboot-Konstellationen geht. Möchte ich ein zweites Betriebssystem nutzen, kann ich auf der Festplatte Platz machen und ein Betriebssystem parallel installieren. Beim booten wähle ich dann dasjenige, das aktuell hochgefahren werden soll. Soll aber das zweite Betriebssystem nur hie und da genutzt werden und kommt notfalls auch mit etwas weniger Arbeitsspeicher aus, ist es meist die bessere Lösung, den Rechner zu belassen wie er ist, eine Virtualisierungslösung einzurichten und Betriebssystem 2 darin zu installieren. Dann hat man nach wie vor die gesamte Festplatte für Betriebssystem 1 zur Verfügung und man spart sich eventuellen Ärger mit dem Bootmanager.
Zuerst sollten wir die Virtualbox-Software unter https://www.virtualbox.org/ herunterladen. Unter Downloads wird uns bspw. ‘VirtualBox 4.1.18 for Windows hosts  x86/amd64‘ angeboten – die Versionsnummer ändert sich natürlich mit jeder neuen Version. Entsprechend können wir VirtualBox-4.1.18-78361-Win.exe auf den PC (bspw. Desktop) speichern, ausführen und den Installationsanweisungen folgen.
VirtualBox installieren
Glücklicherweise arbeitet das Setup Programm von VirtualBox mit sinnvollen Vorgaben, so dass wir jeweils mit Next bestätigen können, ohne gleich allzu tief in die Materie einsteigen zu müssen.
VirtualBox einrichten
Da das jeweilige “Gastbetriebssystem” – also das System, das dann im Fenster von VirtualBox zum Laufen kommt – auf Hardwarekomponenten des Rechners zugreifen können soll (USB-Schnittstelle, Netzwerkkarte), sollte die jeweilige Geräteunterstützung wirklich installiert werden.
VirtualBox Gerätesoftware installieren
Wenn VirtualBox soweit bereit ist, können wir uns als nächstes Windows 8 besorgen. Der Release Preview wird als 32- und als 64-Bit Version angeboten und kann hier heruntergeladen werden (Stand: 9.Juli 2012):
Windows 8 Release Preview 32-Bit (x86) (2,5 GB)
Windows 8 Release Preview 64-Bit (x64) (3,3 GB)
Produkt-Key für die Installation: TK8TP-9JN6P-7X7WW-RFFTV-B7QPF
Windows 8 wird als DVD-Image (ISO-Datei), also als großes Abbild einer Installations-DVD bereitgestellt. Wir können die Datei auf unserem Rechner abspeichern, VirtualBox kann sie dann als Bootmedium einbinden. Es ist nicht nötig das Image auf eine DVD zu brennen. Ich wähle im Folgenden die Installation der 64-Bit Variante. VirtualBox wird nun gestartet, ein Klick auf ‘Neu’ öffnet einen Assistenten.
VirtualBox Windows 8 einrichten
Dieser hilft uns nun, eine neue virtuelle Maschine einzurichten. Wir klicken ‘weiter’.
VirtualBox Gast einrichten
In der darauf folgenden Maske geben wir einen Namen für unsere Windows 8 Installation ein und wählen den richtigen Betriebssystemtyp. Die Unterstützung für Windows 8 ist erfreulicherweise seit einiger Zeit bei VirtualBox integriert. Da ich die 64-Bit Version von Windows 8 heruntergeladen habe, wähle ich auch hier ‘Windows 8 (64 bit)’. Ein Grund für die 32-Bit Variante könnte übrigens der geringere Arbeitsspeicherbedarf sein. Allerdings läuft die Installation auch noch auf einem 3 GB – Rechner, den ich hierfür genommen habe.
VirtualBox Gast einrichten
Microsoft empfiehlt 2 GB Arbeitsspeicher für die 64-Bit Variante – bei mir hat es auch mit 1536 MB funktioniert. VirtualBox liefert recht brauchbare Voreinstellungen bei der Einrichtung der Windows 8 Umgebung.
VirtualBox Gast einrichten
Nun wird eine virtuelle Festplatte für das System angelegt. Sie sollte allerdings ausreichend groß sein – ist auf der eigenen Festplatte nicht genug Platz, meckert VirtualBox leider nicht. Hier muss man also selbst überprüfen, ob die Werte in Ordnung sind.
VirtualBox Gast einrichten
Dynamisch alloziert bedeutet, ich lege bspw. 25 GB an, der Platz wird aber erst bei Bedarf voll in Anspruch genommen.
VirtualBox Gast einrichten
20 GB sollte man mindestens reservieren für das neue Windows 8 (Microsoft Empfehlung). Vielleicht geht es auch mit etwas weniger, aber wer zu wenig hat wundert sich über merkwürdige Fehlermeldungen während der Installation.
VirtualBox Gast einrichten
Der neue “virtuelle PC” ist angelegt, aber es ist noch nichts drauf installiert. Mit ‘Starten’ geht es nun weiter.
VirtualBox Gast einrichten
Es öffnet sich beim ersten mal der überaus nützliche Startassistent.
VirtualBox Startassistent
Nun kann ich das Installationsmedium mit eine Klick auf das gelbe Symbol auswählen – in meinem Fall die Windows 8 ISO-Datei. Mehr Hintergründe zu ISO-Dateien gibt es im Beitrag “Image auf Installations-CD brennen“.
VirtualBox Startassistent
Ein Klick auf ‘Weiter’ und die Windows 8 Installation beginnt, da VirtualBox nun von der ISO-Datei bootet. Die Windows 8 Installation selbst verläuft ähnlich wie bei den Vorgängerversionen und muss glaube ich nicht weiter erklärt werden. Die späteren Guest Additions von VirtualBox sollen allerdings noch Probleme machen.
VirtualBox Windows 8 Setup startet
Hat bei euch alles geklappt oder gab es bei der Einrichtung Probleme? Wie findet ihr das neue Windows? Bitte schreibt Kommentare, ich bin gespannt …

Incoming search terms:

  • virtualbox windows 8 vollbild
Weitersagen ist sexy ...Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Flattr the authorPin on PinterestShare on TumblrEmail this to someonePrint this page

Tags: , , , , , , , , , , , ,

About the Author

About the Author: Informatikkaufmann, MCP, Netzwerk Administrator (IHK), Technical Engineer f. Security Appliances .

Subscribe

If you enjoyed this article, subscribe now to receive more just like it.

Subscribe via RSS Feed

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Top